RSG-Quintett bleibt ohne Punktverlust

Ginsheimer qualifizieren sich vorzeitig für Heim-DM im 5er-Radball

GINSHEIM (vb/khm) – Auch beim 2. Spieltag der 5er Radball-Bundesliga am Samstag in Worfelden blieb die Mannschaft der RSG Ginsheim ohne Punktverlust. Das Team machte Kapitän Roman Müller, der an diesem Samstag seinen 30. Geburtstag feierte, ein tolles Geschenk und gewann alle drei Spiele. Müller selbst war mit acht (8) Treffern wieder erfolgreichster Torschütze des RSG-Fünfers. 

 

Bereits nach 90 Sekunden war es Geburtstagskind Roman, der den klaren 6:0-Sieg gegen Aufsteiger RSC Schiefbahn einläutete. Florian Reichert war es dann in der 8. Minute, der einen Abpraller nach Roman-Schuss im Tor unterbrachte. Eine Eckballvorlage von Bruder André Müller verwandelte Roman zum 3:0, ehe zehn Sekunden vor Ende der 1. Halbzeit Lars Meierle einen Pass von Dominic Müller aufnahm und zum 4:0 einschießen konnte. In Halbzeit zwei war es dann wieder zweimal Roman Müller, der den 6:0-Endstand herstellte. 
Nur fünf Sekunden war das Spiel gegen den RC Huhndorf alt, und schon hatte Florian Reichert das hohe, direkte Anspiel von Roman Müller mit dem Kopf im Tor des Aufsteigers untergebracht. Nach weiteren zwei Minuten war es Meierle, der einen Konter über die linke Seite alleine zum 2:0 abschloss. Nach dem Seitenwechsel sorgte wieder einmal Roman Müller mit zwei Treffern für den 4:0-Sieg. 
Dennis Lipp musste pausieren und Christoph Hau hatte sich im Training einen schmerzhaften Rippenanbruch zugezogen und war lediglich als 7. Mann für kurzfristige Einsätze auf der Bank. Somit waren auch im letzten Spiel gegen den RVS Obernfeld mit Marco Müller (Tor), Roman und André Müller (Abwehr) sowie Florian Reichert, Dominic Müller und Lars Meierle (Angriff) lediglich sechs der sieben Sportler auf der Spielfläche. Trotzdem schaffte Roman Müller Ende der 3. Minute nach Eckball von Bruder André den 1:0-Führungstreffer. Obernfeld hatte nach acht Minuten durch einen Siebenmeter zwar die Chance auszugleichen, doch Marco Müller im RSG-Tor parierte diesen und hielt damit sein Tor weiterhin sauber.
Nach dem Seitenwechsel holte sich Roman Müller wegen Reklamierens eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe ab, und diese Gelegenheit nutzten die Obernfelder zum 1:1-Ausgleich nach einem indirekten Freischlag. Wollten die Ginsheimer ihre weiße Weste behalten, musste nun unbedingt ein Tor her. Und die RSG-Walze machte Druck, erspielte sich eine Torchance nach der anderen und 90 Sekunden vor Ende des Spiels war es dann Roman Müller, der eine Traumkombination mit Zweier-Partner Florian Reichert mit dem 2:1-Siegtreffer abschloss. „Klasse Vorstellung unserer Mannschaft. Damit sind wir für unsere Heim-DM am 14. Juli bereits qualifiziert und können am kommenden Samstag ohne Druck nach Gärtringen fahren“, zeigte sich Karl-Heinz Müller vom RSG-Vorstand über die Leistung „seines“ Teams erfreut, und Roman ergänzte: „Ein schöneres Geschenk zum 30. Geburtstag hätten mir die Jungs nicht machen können.“ 
Am Rande sei noch erwähnt, dass die zahlreichen RSG-Fans in speziellen T-Shirts mit der Aufschrift „Happy Birthday Roman“ angereist waren und dem Geburtstagskind vor dem 1. Spiel ein Ständchen brachten.
Noch keine Bewertungen vorhanden


X