TuS Handball Gemeinsam 3.000 Kilometer

Erste TuS-Lauf-Challenge unterstützt Jugendarbeit und Bürgerstiftung

Mindestens bis zum Ende der Osterferien kein Handballsport in der Halle und draußen: Diese Entscheidung der TuS Kriftel und des TV Hofheim steht. Doch zusammen mit dem Förderverein TuS Kriftel, Handball, haben sich einige Krifteler eine schöne Alternative ausgedacht, die jetzt begonnen hat: die Lauf-Challenge für die gute Sache. Bis zum Ende der Osterferien, 18. April, bringt das Orga-Team zwei fast komplette Handball-Abteilungen in Bewegung. Und unterstützt dabei noch die gute Sache: Die Hälfte des Erlöses aus dem Spendenlauf geht an die Bürgerstiftung Kriftel, die für die Menschen am Schwarzbach Gutes tut. Der andere Teil fließt in die Jugendarbeit und wird sicher beim Neustart nach einer langen Corona-Pause eine willkommene Hilfe sein.

Zwei Aktionen hat sich das Orga-Team für Klein und Groß, Jung und Älter ausgedacht: die Kinder und Jugendlichen absolvieren einen Sponsoren-Lauf wie bei vergleichbaren Beispielen in der Schule. Sie suchen sich Geldgeber im privaten Umfeld, die ihnen pro Lauf-Kilometer, pro 100 Treppenstufen oder bei den Kleinsten auch pro Radkilometer einen Obolus geben. Am Ende der drei Wochen wird abgerechnet und das Geld an den Förderverein, TuS Kriftel Handball, überwiesen.

Für die Aktiven gibt es eine besondere Herausforderung. Frauen und Männer ziehen an einem Strang, denn sie müssen in den drei Wochen gemeinsam eine Laufleistung von 3.000 Kilometern erreichen. Dann gibt es Zuschüsse von verschiedenen Sponsoren, die freundlicherweise bei der Challenge mit an Bord sind.

Also heißt es bis zum 18. April: Die Laufschuhe schnüren und für die gute Sache schwitzen!

Runde der Aktiven für beendet erklärt

Das Präsidium des Hessischen Handball-Verbands hat offiziell die Runde der Aktiven für beendet erklärt. Die Runde bei der Jugend war bereits abgesagt worden. Noch offen ist nun, wie es mit einer möglichen Qualifikation wird. Freundschaftsspiele sollen möglich sein, sofern es die Verordnungen des Landes und Bundes zulassen.

Die Vorstände der Handball-Abteilungen der TuS Kriftel und des TV Hofheim haben für Jugend und Aktive beschlossen, dass es bis zum Ende der Osterferien keinen Mannschaftssport im Training draußen und in der Halle über die Vereine geben soll. In den Ferien wird die Lage neu bewertet und dann neu entschieden. Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme, aber Gesundheit geht vor. Und die aktuellen Zahlen haben ja gezeigt, dass es die richtige Entscheidung war.

Wie geht es in den Mannschaften weiter? Hinten den Kulissen wird schon seit Monaten daran gearbeitet, die Teams mit Trainern und Betreuern gut auszustatten. Wir sind auf einem guten Weg, fast alle Jugendmannschaften sind besetzt. Es wird also bald nach den Osterferien auch den offiziellen Wechsel in die neue Jugend oder den älteren Jahrgang geben. Selbstverständlich wollen wir aber den bisherigen Trainern noch die Möglichkeit geben, sich mit ein, zwei Trainingseinheiten oder Treffen vernünftig zu verabschieden. Auch soll es jeweils dann Elternabende/virtuelle Treffen in den einzelnen Mannschaften geben.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

E-Scooter kommen nach Hattersheim
2 Wochen 4 Tage


X