TuS Volleyball Zweiter Derbysieg für die TuS

2. Bundesliga Süd Männer: TGM Mainz-Gonsenheim - TuS Kriftel 1:3

Kriftel feiert zweiten Derbysieg.

Leider hielt das Kellerduell, was der Name versprach. Bereits der Beginn begann mit vielen Eigenfehlern auf beiden Seiten und dies zog sich wie ein roter Faden durch die Partie.

Diese Fehler waren es auch, die die Krifteler zunächst in Führung brachten (3:0). Diesen kleinen Vorsprung konnte man auch bis zum 18:15 halten. Doch Mainz erhöhte den Aufschlagdruck und die Krifteler Annahme brach völlig ein und man kassierte gleich sechs Asse. So hatten die Hausherren kein Problem mit 25:21 deutlich zu gewinnen.

Trotz ausgeglichenem Start wirkte die Verunsicherung nach, Mainz schien bei der zweiten technischen Auszeit auf der Siegerstraße zu sein (16:13). Doch irgendwie fehlte es den Gastgebern in dieser Phase an Entschlossenheit und dies brachte die TuS zurück ins Spiel (19:18). Die Partie blieb nun ausgeglichen, bis sich Kriftel beim 24:22 ein wichtiges Break erarbeitete. Doch Mainz konterte und hielt dem Druck stand, wehrte beide Satzbälle ab und leitete die spannendste Phase der Begegnung ein. Erst der siebte Satzball der Krifteler führte zum Erfolg, nach vergebenen Breakchancen hüben wie drüben. Kriftel glich mit 30:28 zum 1:1 aus.

Den Schwung nahm die TuS mit in den dritten Abschnitt und so führte sie mit 8:5 bei der ersten technischen Auszeit. In einer von beiden Seiten nun besser geführten Partie hielten die Krifteler den knappen Vorsprung (17:13) ehe Mainz mit einer kleinen Serie ausgleichen konnte. Beide Teams hielten nun ihr Side-out, bis die Krifteler beim vierten Satzball das entscheidende Break erzielen konnten. Durch das 28:26 war schon mal ein wichtiger Punkt eingetütet und der Gegner nun unter Druck gesetzt. Kriftel spielte nun befreiter auf. Beim 16:11 schien die Moral der Gastgeber gebrochen zu sein. Doch in der fälligen Auszeit schafften sie es, sich noch einmal zu motivieren. Bei der TuS schlichen sich nun wieder vermehrt Fehler ein. Mainz kam Punkt für Punkt heran. Beim 21:20 war der Vorsprung fast verspielt. Doch dann behielten die Jungs die Nerven. Beim 25:23 waren der 3:1 Sieg und damit wichtige Punkte im Abstiegskampf erkämpft.

Mit dem Spiel seiner Mannschaft konnte Trainer Schön dann auch nur bedingt zufrieden sein. Aber am Ende standen drei Punkte und die Gewissheit, dass dieses Mal, in drei Sätzen, in der Crunch Time die Nerven hielten.

Am kommenden Wochenende geht es zur nächsten wichtigen Auswärtspartie nach Delitzsch. Dort wartet ein weiterer Tabellennachbar, der am Wochenende einen überraschenden Sieg in Mühldorf erzielte.

MVP der Krifteler wurde Mannschaftskapitän Florian Bonadt.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

E-Scooter kommen nach Hattersheim
2 Wochen 4 Tage


X